02:39 26 April 2019
SNA Radio
    Pjöngjang (Archivbild)

    Nordkorea testet Telemetrie-Komponente ballistischer Raketen – Medien

    © Sputnik / Ilya Pitalev
    Panorama
    Zum Kurzlink
    8802

    Nordkorea soll nach Angaben der japanischen Zeitung Yomiuri Shimbun im Dezember technische Geräte zur Auswertung von Telemetrie-Daten ballistischer Raketen erprobt haben – trotz des angekündigten Verzichts auf Raketen- und Atomtests.

    Japanischen Militärkreisen zufolge hat Pjöngjang Radiowellensensoren getestet. Diese werden auf ballistischen Raketen installiert, um Daten über deren Geschwindigkeit und Flugbahn zu übermitteln, hieß es. Telemetriesysteme dieser Art sollen vor den früheren Raketentests im Land geprüft worden sein.

    Pjöngjang hatte zuvor einen Stopp der nordkoreanischen Atomwaffen- und Raketentests angekündigt.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Baut Nordkorea neue Interkontinentalraketen? US-Geheimdienste haben neue Hinweise<<<

    Bei einem Gipfeltreffen im September hatten sich Nordkoreas Staatschef, Kim Jong-un, und Südkoreas Präsident, Moon Jae-in, laut der Agentur Yonhap darauf geeinigt, die koreanische Halbinsel von Atomwaffen zu befreien. Demnach hatte sich Pjöngjang bereit erklärt, die landesweit größte Atomanlage Yongbyon unter Aufsicht internationaler Inspekteure abzubauen. Gleiches soll auch für die Raketentest-Anlage in Sohae an der Westküste und die dortige Startrampe gelten.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Pjöngjang errichtet neue Raketenbasis – CNN<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Komponente, ballistische Rakete, Test, Kim Jong-un, Nordkorea