19:57 22 April 2019
SNA Radio
    Böller

    Sieben Franzosen sollen in Kehl mit Böllern geworfen haben – Passant verletzt

    CC0
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1344

    Ein Mensch ist am Montagmorgen in Kehl durch einen geworfenen Böller verletzt worden. Die Polizei nahm eine Gruppe von Franzosen fest, die Böller auf Passanten geworfen haben sollen.

    Eine Gruppe männlicher Jugendlicher sei in den frühen Morgenstunden durch die Kehler Innenstadt gezogen, teilte die Polizei mit.

    „Die Jugendlichen zündeten Böller und warfen sie in der Fußgängerzone in Richtung von vorbeigehenden Passanten.“

    Ein Passant habe dadurch ein Knalltrauma erlitten und sich in ärztliche Behandlung begeben müssen, hieß es weiter. Daraufhin nahm die Polizei sechs Jugendliche und einen 18-jährigen Erwachsenen in Gewahrsam. Alle Verdächtigen stammten aus Frankreich und führten Feuerwerkskörper mit, hieß es.

    „Die Eltern wurden verständigt und durften ihre Sprösslinge beim Polizeirevier Kehl abholen.“  Die Polizei bittet Zeugen und weitere Geschädigte, sich zu melden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Wahnsinn Silvester-Böllerei? Hamburger hortet 850 Kilo Böller und Raketen
    Halle-Neujahr! „Böller-Idioten“ verletzen 50 Berliner Polizisten
    Tags:
    Böller, Kehl, Deutschland