04:15 20 Januar 2019
SNA Radio
    US-Botschaft in Moskau (Archiv)

    Spionage-Verdacht: Moskau informiert US-Botschaft über Festnahme von Amerikaner

    © AP Photo / Alexander Zemlianichenko
    Panorama
    Zum Kurzlink
    271243

    Nach der Festnahme eines mutmaßlichen US-Spions in der russischen Hauptstadt ist die US-Botschaft in Moskau über den Vorfall rechtzeitig informiert worden. Dies teilte am Montag das russische Außenministerium mit.

    Zuvor war bekannt geworden, dass der russische Inlandsgeheimdienst FSB den US-amerikanischen Bürger Paul Whelan festgenommen hatte. Der Mann soll auf frischer Tat ertappt worden sein.
    Die Informationsabteilung des russischen Außenministeriums gab allerdings keine weiteren Angaben zu dem Vorfall und verwies darauf, dass die ganzen Informationen über die Festnahme in den Kommentaren des FSB enthalten seien.

    Lesen Sie auch >>> Putin äußert sich zu US-Strafe für russische „Agentin” Butina

    „Unsererseits können wir hinzufügen, dass die US-Botschaft in Moskau in strenger Übereinstimmung mit der bilateralen konsularischen Konvention rechtzeitig über die Festnahme informiert wurde“, hieß es weiter.

    Die Festnahme fand nach Medienberichten am 28. Dezember statt. Gegen den US-Amerikaner wurde ein Strafverfahren nach Artikel 276 (Spionage) des Strafgesetzbuches Russlands eingeleitet. Der Artikel sieht eine Haftstrafe von zehn bis zwanzig Jahren vor.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Festnahme, Spionage, Spion, Russland, USA