01:47 17 November 2019
SNA Radio
    Kiewer Polizei (Archivbild)

    Kiew: 81-jähriger Antonow-Konstrukteur von Unbekannten und Polizisten verprügelt

    © Sputnik / Stringer
    Panorama
    Zum Kurzlink
    294235
    Abonnieren

    Der am Projekt „An-225“ beteiligte 81-jährige Flugzeugkonstrukteur des Konzerns „Antonow“, Viktor Kowalski, ist in Kiew von Unbekannten und Polizisten körperlich verletzt worden, meldet das ukrainische Portal TSN.

    TSN zufolge haben Unbekannte Kowalski angegriffen, als dieser aus einer U-Bahnstation kam. Zwei Polizisten, die kurze Zeit später am Ort des Geschehens eintrafen, sollen angefangen haben, den 81-jährigen Mann, der mehr als 40 Jahre bei „Antonow“ tätig gewesen sein soll, mit Füßen zu treten.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Poroschenko unterzeichnet Gesetz über Verdopplung ukrainischer Meereszone<<<

    Laut Kowalski haben ihm fünf Personen Schläge von hinten her auf den Körper und auf den Kopf versetzt. Danach seien dem Mann Handschellen angelegt worden und man habe ihn in einen Streifenwagen gesetzt.

    Nach Informationen habe einer der Angreifer Kowalski für einen Betrüger gehalten, der ihm etwa 10.000 US-Dollar gestohlen haben soll.

    Der ukrainische Komiker Wladimir Selenski (Archivbild)
    © Sputnik / Ekaterina Tschesnokowa

    Bei der Untersuchung der mitgeführten Tasche des Flugzeugkonstrukteurs hätten die Polizisten darin lediglich nur Zeichnungen gefunden. Kowalski sei anschließend freigelassen worden.

    Nach Angaben des  Pressedienstes der Staatsanwaltschaft in Kiew sei ein Strafverfahren gemäß dem Artikel „Vorsätzliche leichte Körperverletzung“ eingeleitet worden.

    Zudem hatte die Behörde verlautet, dass nach dem aktuellen Kenntnisstand der Verdacht auf eine „Teilnahme von Polizisten an dem Vorfall“ bestehe.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Ukrainer kaum noch stolz auf Euromaidan — Studie<<<

    Gegen die Polizisten sei ein Strafverfahren wegen „Überschreitung der Dienstbefugnisse“ eingeleitet worden.

    Die An-225 „Mrija“ ist ein schweres Langstrecken-Turbojet-Transportflugzeug, dass in den 1980er Jahren vom Konstruktionsbüro „Antonow“ in der UdSSR entwickelt wurde.

    Die Primäraufgabe des einzigen existierenden Exemplars bestand darin, die sowjetische Raumfähre „Buran“ zu transportieren.

    Mit einem Startgewicht von mehr als 640 Tonnen gilt die An-225 nach wie vor als das größte Transportflugzeug der Welt und wird gegenwärtig von der ukrainischen Firma „Antonow Airlines“ betrieben.

    Das 1946 gegründete Unternehmen Antonow musste nach dem Umsturz in der Ukraine 2014 und dem daraus resultierenden Abbruch sämtlicher Verbindungen zu den Kunden und Partnern in Russland die Produktion im Jahr 2017 einstellen und wurde bei der Übernahme durch den ukrainischen Rüstungskonzern „Ukroboronprom“ de-jure liquidiert.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Ukrainischer Superlativ mit Flügeln gewährt einmalige Blicke – VIDEO<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Gewaltakt, Gewalttat, Gewaltanwendung, Flugzeugbau, Flugzeugbaugesellschaft, Gewalt, ukrainische Behörden, Portal TSN.ua, Flugzeugbauer KB Antonow, Ukroboronprom, Kiew, Ukraine