13:04 23 Januar 2019
SNA Radio
    Irans Zerstörer Sahand

    Iran will Kriegsschiffe in den Atlantik entsenden

    © AP Photo / Iranian Army
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3927713

    Die iranische Marine hat die Entsendung eines Flottenverbands in den Atlantik angekündigt. Dies teilte die staatliche Nachrichtenagentur Irna am Freitag mit.

    Der Verband mit dem Zerstörer „Sahand“ wird demnach Anfang des im März beginnenden neuen iranischen Jahres auslaufen, so Irna unter Verweis auf den stellvertretenden Marine-Kommandeur, Konteradmiral Turadsch Hassani. Der Einsatz könne angesichts der Entfernung fünf Monate dauern.

    >>>Mehr zum Thema: Iranischer Admiral: USA haben nicht den Mut, uns anzugreifen<<<

    Die iranische Marine hat in den vergangenen Jahren ihr Operationsgebiet sukzessive ausgeweitet und angedeutet, auch Gewässer nahe der US-Küste befahren zu wollen, da amerikanische Flugzeugträger ja auch im Persischen Golf unterwegs seien.

    Zuvor war berichtet worden, dass der US-Flugzeugträger „John Stennis“ am 24. Dezember in den Persischen Golf eingelaufen war. Der Iran ist laut Konteradmiral Habibollah Sayyari jedoch nicht besorgt. Der hochrangige iranische Militär zweifelt, dass die USA „den Mut“ haben werden, etwas gegen sein Land zu unternehmen.

    Der Iran werde US-amerikanische Kriegsschiffe nie an sich heranlassen: „Die Antwort der Armee der Islamischen Republik wird darin bestehen, dass wir ihnen niemals erlauben werden, sich unseren Territorialgewässern anzunähern“, so Sayyari laut dem US-Magazin Newsweek am 24. Dezember.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Droht Armageddon im Nahen Osten? – Experte warnt vor Angriff auf den Iran<<<

    Seit der US-Aufkündigung des internationalen Atomabkommens mit dem Iran haben sich die Spannungen zwischen den beiden Staaten verschärft. Die USA haben ihre Sanktionen gegen die Islamische Republik wieder in Kraft gesetzt mit dem Ziel, die Ölexporte des Landes zum Erliegen zu bringen, so die Agentur Reuters. Der Iran hat daraufhin angedroht, die Straße von Hormus am Ausgang des Golfs zu blockieren, sollte das Land kein Öl mehr verkaufen können. Durch die Meerenge wird ein Drittel des weltweit verschifften Öls transportiert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Verschärfung, Flugzeugträger, Kriegsschiffe, Sahand, US-Flugzeugträger John C. Stennis, Turadsch Hassani, Habibollah Sayyari, Persischer Golf, Atlantik, Iran, USA