01:49 26 April 2019
SNA Radio
    Prinz Harry

    Reist Prinz Harry zu Übungen gegen „russische Aggression” nach Norwegen?

    © AP Photo / Alastair Grant
    Panorama
    Zum Kurzlink
    205119

    In britischen Boulevard-Medien kursieren derzeit Berichte, wonach Prinz Harry an den bevorstehenden Übungen der Royal Marines in Norwegen teilnehmen wird. Sie sollen der Eindämmung der „russischen Aggression“ dienen. Eine der Königsfamilie nahestehende Quelle hat die Gerüchte allerdings in einem Gespräch mit dem Magazin „Hello” zurückgewiesen.

    „Als Generalkapitän der Royal Marines kann der Herzog sie besuchen, um seine Unterstützung zu zeigen, aber er ist nicht länger ein aktiver Militärangehöriger. Also wenn er (nach Norwegen – Anm. d. Red.) käme, wäre es nicht zwecks der Teilnahme“, zitiert das Blatt den Insider. Jeder Norwegen-Besuch Harrys würde zu gegebener Zeit angekündigt.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Großbritannien: Fast milliardenschwere Finanzspritze für Verteidigung geplant – Times<<<

    Zuvor hatte der „Daily Mirror“ geschrieben, der Prinz werde in Norwegen zusammen mit der königlichen Marineinfanterie an einem der größten britischen Manöver der letzten 20 Jahre teilnehmen. Ziel der Übungen sei die Eindämmung der „Aggression” vonseiten Russlands.

    Harry wird demnach „vollständig in die militärischen Übungen integriert“. Darüber hinaus soll er Zugang zu allen geheimen Informationen über die Abläufe des Manövers erhalten und hinsichtlich jeder Etappe fortlaufend informiert werden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Britische Fregatte verfolgt russische Schiffe in der Nordsee<<<

    „Seine Teilnahme gilt als ausgezeichnete Neuigkeit für die Marinesoldaten sowie äußerst positives Unterstützungssignal für das Marine-Corps. Diese Soldaten gelten als Speerspitze der Hauptstreitkräfte, welche die nördliche Flanke Europas im Falle eines Konfliktes verteidigen wird. Aus diesem Grund ist es enorm wichtig, dass Prinz Harry bei den Streitkräften ist“, hieß es.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Marinemanöver, Aggression, Prinz Harry, Norwegen, Großbritannien, Russland