22:57 20 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1439
    Abonnieren

    Beim Einsturz einer Goldmine im Nordosten Afghanistans sind laut örtlichen Medien 40 Menschen ums Leben gekommen.

    Das Unglück ereignete sich demnach am Sonntagmorgen im Bezirk Kohistan, Provinz Badachschan. 15 Menschen konnten gerettet werden, unter ihnen aber viele Verletzte in einem  ernsthaften Zustand.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Afghanistan: Dutzende Tote und Verletzte bei Explosion in Hauptstadt<<<

    Zum Zeitpunkt des Einsturzes befanden sich mehr als 50 Menschen in dem Schacht.

    Bei den Opfern soll es sich um Dorfbewohner handeln, die im illegalen Bergbau tätig waren.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Autobombenanschlag in Kabul: Tote und Verletzte<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Armselige Kreatur“ – Entrüstung über Hans-Georg Maaßens Äußerungen zu Hanau
    Russische Su-24 fliegen Luftangriff gegen Terroristen in Idlib
    Neue Fakten zum Hanau-Anschlag: „Täter war Behörden bekannt“
    Todesflug MH17: Australien bestätigt Echtheit niederländischer Dokumente zum Boeing-Absturz
    Tags:
    Schacht, Goldmine, Todesopfer, Einsturz, Afghanistan