15:23 21 Januar 2019
SNA Radio
    Was in der Nacht geschah

    Seehofer lädt Chefs von BKA und BSI, Trump droht weiter, Kind von Vater ausgesetzt

    © Sputnik / Illustration
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6552

    +++ Seehofer lädt Chefs von BKA und BSI wegen Datenklau ins Ministerium +++ Trump droht wegen Mauerstreits mit Nationalem Notstand +++ USA wollen Kurden in Syrien nicht im Stich lassen +++ Winter wütet weiter in Bayern und Österreich +++ Vater setzt Kind aus, weil es nicht schlafen wollte+++

    Sputnik präsentiert die wichtigsten Ereignisse der Nacht.

    Seehofer lädt Chefs von BKA und BSI wegen Datenklau ins Ministerium

    Vor drei Tagen ist ein massives Datenleck in Deutschland bekannt geworden, von dem knapp tausend Politiker und Prominente betroffen sind. Die Ermittlungen wie auch die politische Debatte dazu laufen auf Hochtouren. Nun will sich heute Bundesinnenminister Horst Seehofer noch einmal mit den Chefs des BKA und des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik, Holger Münch und Arne Schönbohm, zusammensetzen. Unklar bleibt, ob Details des Gesprächs an die Öffentlichkeit weitergegeben werden.

    USA wollen Kurden in Syrien nicht im Stich lassen

    Nach der Ankündigung von Trump, die US-Truppen aus Syrien abzuziehen, ist die Sorge vor einem türkischen Angriff gegen die Kurden groß. Laut US-Sicherheitsberater John Bolton will Washington daher Garantien von der Türkei für die Kurden verlangen. Gleichzeitig betonte Bolton, dass die Vereinigten Staaten Israel und andere Verbündete in der Region weiter unterstützen würden. Ziel sei dabei die Zerschlagung der IS-Reste in Syrien durch US-Partner.

    Winter wütet weiter in Bayern und Österreich

    Der Winter hält die südlichen Regionen Bayerns und Teile Österreichs weiter fest im Griff. Der Schneefall hat in der Nacht etwas nachgelassen, jedoch gibt es nach wie vor Behinderungen auf den Straßen und im Bahnverkehr. Ebenfalls bleibt weiterhin die Lawinengefahr aufrecht. In den deutschen Alpen ist sogar die zweithöchste Warnstufe ausgerufen worden. Viele Schüler im Süden Bayerns dürfte das allerdings freuen – sie haben heute schneefrei.

    Vater setzt Kind aus weil es nicht schlafen wollte

    Eine Szene, die für die meisten Eltern wohl kaum vorstellbar ist – weil ein 9-jähriges Mädchen nicht einschlafen wollte, ist es vom Vater in Mecklenburg-Vorpommern ausgesetzt worden. Er habe damit zeigen wollen, wie gut es zu Hause sei, rechtfertigen die Eltern ihre Vorgehensweise gegenüber der Polizei. Zuvor hatten die Polizeibeamten das Kind aufgefunden und in Obhut genommen.
    Ein Autofahrer hatte die Polizei alarmiert, nachdem ihn das Kind um Hilfe gebeten hatte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Bundeskriminalamt (BKA), Horst Seehofer, Donald Trump, Türkei, Syrien, Österreich, USA