09:42 22 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Von
    4478
    Abonnieren

    Österreich und Bayern musstnen wegen heftigem Schneefall den Katastrophenfall ausrufen. Nun warnen Experten vor Sturmböen und Überflutungen an der schleswig-holsteinischen Nordseeküste.

    Das Bundesamt für Schifffahrt und Hydrographie erwartet noch am Dienstag in Hamburg an Teilen der Küste Niedersachsens und Schleswig-Holsteins sowie in Bremerhaven eine Sturmflut.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Alarmstufe vier von fünf: Lawinengefahr in Alpen nach heftigen Schneefällen<<<

    In St. Pauli sollen die Wasserstände voraussichtlich bei etwas mehr als 1,5 Metern über dem mittleren Hochwasser liegen.

    Stürmisch und nass wird es auch in Nordrhein-Westfalen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnte am Morgen landesweit vor Sturmböen mit Geschwindigkeiten von bis zu 80 Stundenkilometern. In Schauernähe kann es demnach auch zu schweren Sturmböen um die 90 Stundenkilometer kommen. Dazu ziehen bei Temperaturen zwischen sechs und neun Grad von Nordwesten her Schauer über das Land hinweg.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nahm an Tests von Oxford-Corona-Impfstoff teil: Brasilianischer Freiwilliger gestorben
    Trump ist unfähig sagt Obama, Kritik an Behörden nach Messerattacke auf Touristen
    Norbert Röttgen schwärmt von „nicht ersetzbaren“ USA und richtet „historische Frage“ an Deutschland
    Manuela Schwesig fordert bei Nord Stream 2 die Grünen heraus: „Sie haben behauptet, dieses Gas...“
    Tags:
    Wetter, Sturmflut, Deutschland