21:10 25 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    11025
    Abonnieren

    In Australien gilt eine deutsche Urlauberin seit dem Jahreswechsel als vermisst. Sie hat sich offenbar allein auf eine Wanderung gemacht - bei rund 40 Grad Celsius. Das berichtete die Agentur dpa am Mittwoch.

    Laut Polizeiangaben wurde die 62 Jahre alte Frau am 1. Januar zuletzt gesehen, als sie ein Hotel der Stadt Alice Springs verließ.

    Wie es heißt, sei ihr Verschwinden erst dann aufgefallen, als sie nicht wie geplant am 5. Januar aus ihrem Hotel ausgecheckt habe.

    Daraufhin begann die Polizei eine großangelegte Suche, auch mit Hilfe einer Drohne. Doch die Frau blieb spurlos verschwunden.

    Auf Aufnahmen einer Überwachungskamera ist zu sehen, wie die Frau mit einem roten Rucksack auf dem Rücken ihr Hotel verlässt. Vorerst liegen keine weiteren Hinweise vor. Es ist auch unklar, aus welcher Region in Deutschland die Urlauberin stammt.

    Alice Springs ist die einzige größere Stadt im australischen Outback und ist mindestens 1.500 Kilometer von den nächstgelegenen großen Städten entfernt. Sie befindet sich im Northern Territory und hat über 27.000 Einwohner.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Überraschung für Russen“: USA verlegen Raketenwerfer von Ramstein ans Schwarze Meer
    Russland kostengünstig in die Knie zwingen – Strategien der US-Denkfabrik „Rand Corporation“
    Mine explodiert an Öltanker vor Küste Saudi-Arabiens
    Medizinprofessor kritisiert Corona-Politik: „Die Zahlen des RKI sind das Papier nicht wert“
    Tags:
    Suche, Polizei, Urlauberin, Deutschland, Australien