08:38 19 März 2019
SNA Radio
    Logo des Unternehmens Alphabet auf dem Bildschirm im Gebäude der New Yorker Börse Nasdaq

    Sex-Skandal mit System erschüttert US-Giganten Google

    © AP Photo / Richard Drew
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Alexander Boos
    4634

    Ein Skandal um sexuelle Belästigung erschüttert den Google-Mutterkonzern „Alphabet“ in den USA. Angeblich hat der Verwaltungsrat des US-Unternehmens mehrere solcher Fälle „systematisch gedeckt“. Dazu eingereichte Klagen soll nun ein US-Gericht in Kalifornien klären. Die Anwälte sprechen von Schäden in Millionenhöhe.

    Der Google-Mutterkonzern „Alphabet“ steht aktuell im Mittelpunkt einer „Sex-Affäre“. „Mehrere Fälle von sexueller Belästigung haben (…) Alphabet erschüttert“, meldete das Magazin „Der Spiegel“ am Freitag. Jetzt würden Anleger Schadensersatz fordern, wegen einer „Kultur der Verheimlichung“, heißt es.

    „Zwei US-Pensionsfonds haben den Verwaltungsrat des Google-Mutterkonzerns verklagt. Grund ist der Umgang des Gremiums mit sexueller Belästigung im Unternehmen.“

    Die eingereichten Klagen wird wohl das Gericht in San Mateo (US-Bundesstaat Kalifornien) behandeln. Demnach werde der Verwaltungsrat des Google-Mutterkonzerns beschuldigt, 2014 und 2016 eine „direkte Rolle bei Vertuschungen“ von Fällen sexueller Belästigung gespielt zu haben, so der Vorwurf.

    „Im Oktober hatte ein Bericht der ‚New York Times‘ den Konzern erschüttert, laut dem Google schützend die Hand über Führungskräfte hielt, denen sexuelle Belästigung oder Nötigung vorgeworfen wurde.“

    Das habe System. Daher wollen nun die Anwälte der Kläger nachweisen, dass Google durch das Fehlverhalten des Verwaltungsrats einen Schaden in Höhe von „mehreren hundert Millionen Dollar“ erlitten habe. Dies ermöglicht das US-amerikanische Rechtssystem.

    Die Klägeranwälte fordern ebenso eine gerichtliche Anordnung, dass „Alphabet“ und Google interne Kontrollen zum Schutz von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verbessern.

    „Alphabet“ ist eine börsennotierte US-Holding mit Sitz in Kalifornien, die sich 2015 gründete und seitdem auch den weltweit führenden Internet-Dienstleister Google wirtschaftlich leitet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Sex-Skandal, Affäre, Internet, IT, Alphabet, New York Times, Google, Kalifornien, USA