03:23 20 Januar 2019
SNA Radio
    Am Ort des Flugzeugabsturzes im Iran

    Boeing 707 mit 16 Menschen an Bord stürzt im Iran ab – Press TV

    © AFP 2018 / Mizan News / Hasan Shirvani
    Panorama
    Zum Kurzlink
    25496

    Ein Frachtflugzeug Boeing 707 ist bei der Landung in Karaj bei Teheran abgestürzt, berichten iranische Medien. Es sollen 16 Menschen an Bord gewesen sein, 15 Leichen sind bereits gefunden worden.

    Laut der Nachrichtenagentur Fars soll der Pilot bei der Landung die Kontrolle über Flugzeug verloren und dadurch ein Wohngebiet getroffen haben. Es sollen 16 Menschen an Bord gewesen sein. Nur einer davon soll den Absturz überlebt haben.

    Zuvor berichtete Press TV, dass es zehn Menschen an Bord gewesen seien und die Pilotten den Absturz überlebt hätten.

    Bisher sind laut den Medikern der Iraner Organisation für forensische Medizin die Leichen von 15 Opfern an der Absturzstelle in der Nähe von Teheran gefunden worden. Der Chef der Notaufnahme der Islamischen Republik Iran, Pirhosain Kulivand, berichtete zuvor auf der Webseite der Organisation, dass der Flugingenieur, der Sechzehnde, lebend gefunden worden sei. Kulivand legte offen, dass das Flugzeug in ein Haus gestürzt wäre, in dem es keine Mieter gebe.

    Die kirgisische Nachrichtenagentur 24.kg berichtet, dass das Frachtflugzeug 30 Tonnen Fleisch an Bord gehabt habe. Es sei ein regulärer Flug gewesen, mit dem das abgekühlte Fleisch regelmäßig von Kirgisistan in den Iran transportiert werde, so die Pressestelle des Flughafens Manas der kirgisischen Hauptstadt Bischkek.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Motorflugzeug-Absturz in Brandenburg – Tote<<<

    Das Flugzeug der Kyrgyzstan Airlines war von Bischkek nach Teheran unterwegs gewesen. Nach vorläufigen Informationen können die Wetterbedingungen Ursache des Unfalls gewesen sein.

    Dieser Text wird ständig aktualisiert

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Absturz, Flugzeugabsturz, Boeing 707, Iran