03:29 27 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    817131
    Abonnieren

    Im Nordwesten der Türkei ist es am frühen Montagmorgen zur Explosion einer Gaspipeline gekommen. Dies berichtet das staatliche Öl- und Erdgastransport-Unternehmen BOTAŞ.

    Demnach ereignete sich der Unfall um 05.30 Uhr MEZ am Montag unweit der Stadt Değirmendere in der Provinz Sakarya, als eine Gaspipeline bei einem Erdrutsch beschädigt wurde und es anschließend zu einem Brand kam.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Südrussland: Gasexplosion im Hochhaus – Todesopfer<<<

    „Die Absperrventile wurden rechtzeitig zugedreht, die Gaszufuhr wurde gestoppt", heißt es in der Mitteilung. Der Brand sei unter Kontrolle, nun würden Maßnahmen zur Abkühlung und Wiederherstellung der beschädigten Strecke durchgeführt. Gas werde an die Bevölkerung sowie an Unternehmen über alternative Umleitungen geliefert. Von einer Einstellung der Gasversorgung in den türkischen Provinzen sei keine Rede.

    Zu möglichen Opfern machte das Unternehmen keine Angaben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Rammstein-Keyboarder nennt deutsche Wiedervereinigung eine „Sauerei“
    Kaczyński fordert von Deutschen und Russen Reparationszahlungen an Polen
    Fünf Raketen schlagen in Nähe von US-Botschaft im Irak ein – Medien
    Chinesische Ärzte klären auf: Das sind die ersten Symptome des Coronavirus
    Tags:
    Pipeline, Explosion, Türkei