10:27 25 März 2019
SNA Radio
    Sicherheitseinheiten in Kabul (Archiv)

    Anschlag bei Unterhaltungszentrum für Ausländer in Kabul: Vier Tote, 90 Verletzte

    © AP Photo / Massoud Hossaini
    Panorama
    Zum Kurzlink
    9269

    Eine Explosion in der afghanischen Hauptstadt Kabul neben einem Unterhaltungszentrum für Ausländer hat mehr als 90 Menschen betroffen, darunter 23 Kinder. Das berichten lokale Medien.

    Laut dem Sprecher des afghanischen Innenministeriums, Najib Danish, handelt es sich bei der Explosion um einen Terroranschlag.

    „Im neunten Polizeibezirk von Kabul wurde ein Terroranschlag neben Green Village verübt“, teilte der Sprecher auf Facebook mit.

    >>>Weitere Sputnik-Artkel: 17 Jahre Afghanistan-Krieg: Was hätten Nato-Länder mit dem ganzen Geld tun können?<<<

    Demzufolge wurde bei dem Attentat ein mit Sprengstoff beladenes Fahrzeug benutzt. Spezialeinheiten der Polizei seien am Ort des Anschlags eingetroffen, die Situation sei unter der Kontrolle.

    Nach dem aktuellen Stand kamen vier Menschen bei dem Anschlag ums Leben, 90 erlitten Verletzungen, berichtet der Sender Tolo News. Unter den Verletzten seien 23 Kinder.

    Laut lokalen Medien arbeitet die Anlage Green Village vor allem für Ausländer. Ihr bewachtes Territorium liegt in der unmittelbaren Nähe des Kabuler Flughafens. Neben Green Village sollen sich Wohnhäuser befinden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Verletzte, Opfer, Explosion, Kabul, Afghanistan