18:45 26 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    16555
    Abonnieren

    Knapp 100 Menschen in Berlin haben an der diesjährigen internationalen Flashmob-Aktion unter dem Motto „No Pants Subway Ride” teilgenommen, wie die Veranstalter mitteilten.

    Zahlreiche nur mit Unterwäsche bekleidete Passagiere wurden am Sonntag in der U-Bahn gesichtet.

    Mit der Aktion solle „den Fahrgästen ein Lächeln ins Gesicht“ gezaubert werden, erklärte eine Sprecherin der Initiative Mar-Mar, die zur Teilnahme aufgerufen hatte. „Es ist eine reine Spaß-Veranstaltung. Wir haben keine politische Botschaft“, fügte sie hinzu.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Jennifer Lopez spaziert mit „heruntergelassener Hose“ durch New York — Fotos<<<

    Mitmachen könne jeder, der ein gültiges Ticket habe und ohne Hose zusteige.

    An dem Flashmob beteiligten sich in erster Linie „junge Leute im Alter unter 30 Jahren“. Aber auch „deutlich ältere Menschen“ hätten vereinzelt teilgenommen.

    Das Event hatte die Performance-Art-Gruppe Improv Everywhere aus New York 2002 gestartet. Seitdem findet es jedes Jahr in vielen Großstädten weltweit statt.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Nackte Kellnerin schockiert Barbesucher – VIDEO<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Kein Schritt zurück“: Erdogan bereit zur Verdrängung syrischer Armee aus Idlib
    Epidemiologe zu Corona: „70 Prozent der Menschen könnten sich innerhalb eines Jahres infizieren.“
    Hillary Clinton über Merkel: „Sie hat sich einen sehr langen Urlaub verdient“
    Tags:
    Teilnehmer, Hose, U-Bahn, Flashmob, Berlin