11:02 09 April 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    251642
    Abonnieren

    Der österreichische Urlaubsort Saalbach-Hinterglemm ist wegen der Lawinengefahr von der Außenwelt abgeschnitten, wie das Land Salzburg am Montagabend mitteilte.

    Demnach wurde die L111 ab Maishofen sicherheitshalber gesperrt. Infolgedessen waren am Abend mehr als 41.000 Menschen in elf Orten eingeschlossen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Lawinenabgang in Österreich: Drei Deutsche tot<<<

    Ebenfalls unerreichbar waren am Montagabend unter anderem die Orte Lofer, Obertauern, Tweng, Großarl und Rauris.

    Wegen Schneeglätte wurden auch die Tauernautobahn (A10) zwischen Flachau und Zederhaus und der Katschbergtunnel in Fahrtrichtung Norden gesperrt.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Winterchaos in Deutschland und Österreich: Zahl der Opfer steigt weiter<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Am Himmel über Berlin und Brandenburg: Pilot „zeichnet“ Osterhasen – Foto
    Covid-19: USA stellen neuen Anti-Rekord bei Todesfällen auf
    12 Schuss als Warnung – dann stürzt der Navy-Aufklärer bei Lettland in die Ostsee
    „Töten für Deutschland“ - Oberstleutnant a.D. Jürgen Rose über „Spezialkrieger“ des KSK
    Tags:
    Urlaubsort, Schnee, Lawine, Wetter, Salzburg, Österreich