18:37 23 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2621
    Abonnieren

    Der Chef des russischen Sicherheitsrates Nikolai Patruschew hat in einem Interview mit der Zeitung „Rossijskaja Gaseta“ erklärt, wie sich die Situation bezüglich Terroraktivitäten in Russland und in anderen Regionen der Welt in den letzten Jahren verändert hat.

    „Die Terroraktivitäten im Lande sind seit fünf Jahren 20 Mal weniger geworden", sagte er. Insgesamt seien 2018 ein Terroranschlag und neun terroristische Straftaten verübt worden.

    Der Rückgang der Terrorbedrohung sei auf die reibungslose Arbeit der Geheimdienste und der Rechtsschutzorgane zurückzuführen, durch die 36 terroristische Straftaten, darunter auch 20 Terroranschläge, vereitelt werden konnten.

    Zudem habe sich auch ein weltweiter Trend zum Rückgang der Terroraktivitäten abgezeichnet, betonte er. 2014 habe die Anzahl der Terroranschläge zwar ihr Rekordhoch von fast 16.000 erreicht. In den zwei zurückliegenden Jahren bewege sie sich jedoch um den Wert von 10.000 herum.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Bei Festnahmeversuch in Südrussland: IS-Kämpfer eröffnen Feuer — FSB<<<

    Im Nahen Osten habe sich die Zahl der Terroranschläge in den letzten fünf Jahren halbiert. Dieser Rückgang sei auf die Lage in Syrien zurückzuführen, wo die wichtigsten Terroreinheiten vernichtet oder auseinander getrieben worden seien und der Prozess der nationalen Versöhnung begonnen habe.

    Auch in Südasien hätten sich die terroristischen Aktivitäten in den fünf zurückliegenden Jahren verringert, und zwar um ein Drittel, so Patruschew.

    Das weltweit größte Ausmaß hätten die Terroraktivitäten in Afghanistan. „Mehr als 15 Jahre der US-amerikanischen Präsenz in diesem Lande haben eine Degradierung der Lage zur Folge", so Patruschew.

    >>>Mehr zum Thema: Terroristische Aktivitäten nehmen in Sibirien zu — Sicherheitsratschef<<<

    Auch in Europa hätten die terroristischen Aktivitäten zugenommen: „Hier haben die als Flüchtlinge getarnten Terroristen die Migrationskrise als Deckung ausgenutzt", fügte er hinzu.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russland droht bei Weitergabe von Kontrollflug-Informationen an USA mit „harter Antwort“
    Nasa unterbricht Live-Stream: Was taucht hier vor ISS auf? – Video
    Waffenschmuggel vermutet: Ankara stoppt Bundeswehreinsatz auf türkischem Frachter
    „Ohne Hintergedanken“: Putin äußert sich zu ausgebliebenen Glückwünschen an Biden
    Tags:
    Geheimdienste, Antiterror, Trend, Rückgang, Terroranschläge, Terrorismus, Terroraktivitäten, Nikolai Patruschew, Afghanistan, Europa, Naher Osten, Syrien, Russland