18:14 19 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 150
    Abonnieren

    Eine weitere Weltkriegsbombe wurde in Potsdam nahe des Leipziger Dreiecks gefunden und muss entschärft werden. Im Sperrkreis für die Entschärfung der Bombe liegt auch der Potsdamer Hauptbahnhof, meldet die Nachrichtenagentur DPA am Dienstag unter Berufung auf Stadtsprecher Jan Brunzlow.

    Der 250-Kilogramm-Sprengkörper tauchte demnach bei der gezielten Suche in Vorbereitung eines Neubauvorhabens auf. Die Bombe wird am Donnerstag entschärft.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Fünf deutsche Gerichte wegen Bombendrohung geräumt<<<

    Voraussichtlich ab acht Uhr wird dann der Sperrkreis geschlossen, in dem rund 6000 Einwohner leben. Von der Sperrung betroffen sind neben dem Hauptbahnhof auch die Staatskanzlei, viele Museen und fast alle Ministerien sowie der Landtag. Etwa 600 Personen sind betroffen, die nicht an ihren Arbeitsplatz können. Mit Verkehrseinschränkungen muss gerechnet werden.

    Es handelt sich um den ersten Bombenfund im Jahr 2019 in Potsdam. Im vorigen Jahr wurden gleich drei Bomben auf dem Baufeld der kommunalen Bauholding ProPotsdam hinter dem ehemaligen Tramdepot in der Heinrich-Mann-Allee gefunden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Polen beansprucht in Russland befindliche Kunstwerke – Museumschefin gibt Antwort
    Berliner Libyen-Konferenz: Merkel spricht wieder russisch mit Putin … und Guterres – Video
    So empfingen die Polen 1945 die Sowjetarmee – der Retter von Krakau
    Tags:
    Pioniere, Entschärfung, Bombe, Der Zweite Weltkrieg, Potsdam, Deutschland