06:27 17 November 2019
SNA Radio
    U-Bahnhof Auf dem Damm der Stadtbahn Duisburg

    Streit in U-Bahn: Student wirft Rheinbahn-Fahrerin Rassismus vor

    CC BY-SA 3.0 / ReferenceBK / Eigenes Werk
    Panorama
    Zum Kurzlink
    151068
    Abonnieren

    Ein junger Mann mit afghanischen Wurzeln hat einer Rheinbahn-Fahrerin fremdenfeindliches Verhalten vorgeworfen. Die Bahn weist diese Vorwürfe entschieden zurück.

    Der Vorfall ereignete sich laut „RP Online“ am Montagabend. Ein 19-jähriger Student aus Duisburg sei in der U-Bahn von einer älteren Frau beschimpft worden. Die Seniorin soll ihn als Vergewaltiger, Stalker und frauenverachtenden Araber bezeichnet haben.

    Zuerst soll der Student sie einfach ignoriert haben. Als ein dunkelhäutiges Mädchen zugestiegen und ebenfalls Ziel der Attacke geworden sei, habe sich der 17-Jährige für sie eingesetzt. Er forderte die Seniorin auf aufzuhören.

    Die Mitfahrer alarmierten daraufhin die Bahnfahrerin. Diese soll zuerst das Mädchen als Friedensstörerin verdächtigt haben. Der Student behauptet, dass die Fahrerin ihn sofort gebeten habe, mit nach vorn zu kommen. „Ich habe ihr gesagt, sie solle doch bitte die Dame versetzen, schließlich war sie es ja, die alle beleidigt hat,“ wird der 17-Jährige zitiert.

    Die Fahrerin soll zudem das Schimpfen der Seniorin nicht beachtet und sie sogar gefragt haben, ob es für sie in Ordnung sei, wenn der Student im Waggon bliebe. „Da habe ich ihr gesagt, dass ich das höchst rassistisch finde“, so der junge Mann. Das Verhalten der Fahrerin habe ihn „viel mehr getroffen als die Beleidigungen der möglicherweise verwirrten Frau“.

    Rheinbahnsprecher Georg Schumacher verteidigte das Verhalten der Fahrerin: „Sie hat sich gekümmert, sie hat die Polizei gerufen und versucht, den offenbar einzig Ansprechbaren in der Situation anzusprechen. Der hat aber ihren Deeskalationsversuch abgelehnt.“

    Den Rassismus-Vorwurf wies er zurück. „Die Rheinbahn ist ein buntes Unternehmen. Bei uns ist kein Platz für Rassismus.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, Fahrer, U-Bahn, Bahn, Afghanistan, Duisburg, Düsseldorf