Widgets Magazine
14:23 18 Oktober 2019
SNA Radio
    Eine Autobahn nahe Penzberg in Bayern

    Winters Bruder: Wetter oder Russen am „Schneechaos“ schuld? Sputniknutzer uneins

    © REUTERS / Andreas Gebert
    Panorama
    Zum Kurzlink
    221350
    Abonnieren

    Die meisten Sputniknutzer finden, dass das Schneechaos im Süden schlicht und einfach etwas mit der Jahreszeit „Winter“ zu tun hat. Aber es gibt auch eine große Gruppierung, die nicht den Winter, sondern die Russen hinter den Schneemassen vermutet. Das hat die neuste Umfrage der Woche ergeben. Wer für was abgestimmt hat, erfahren Sie hier!

    Schneechaos, Lawinen und Hochwasser? Muss etwas mit der Jahreszeit zu tun haben, fanden knapp 60 Prozent der Sputniknutzer in der letzten Umfrage der Woche. Schließlich ist der Winter die kalte Jahreszeit und in unseren Breitengraden für gewöhnlich mit Schnee assoziiert. Aber nicht alle lassen sich von solchen Naturzusammenhängen hinters Licht führen, und so bestand immerhin fast ein Drittel der Abstimmenden darauf, dass in Wirklichkeit doch die Russen hinter den unverschämten Wetterphänomenen stecken.

    © Sputnik /

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Neue Schneemassen erwartet: Bundeswehr startet Lawinensprengungen – Medien<<<

    Knapp ein Zehntel aller Stimmen entfiel auf geheime Wetterexperimente und den Klimawandel. Dass es sich bei dem Unwetter um die Vorboten der Apokalypse handeln könnte, befand dagegen gerade einmal rund ein Prozent der Befragten.

    An der Umfrage hatten bis zum Zeitpunkt der Auswertung 1507 Personen teilgenommen. Die Umfrage selbst finden Sie hier.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Alarmstufe vier von fünf: Lawinengefahr in Alpen nach heftigen Schneefällen<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Grund, Klimawandel, Schnee, Wetter, Umfrage, Deutschland