04:35 28 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    392698
    Abonnieren

    Der serbische Präsident Alexandar Vučić hat seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin am Donnerstag in Belgrad einen viermonatigen Welpen der Rasse Šarplaninac geschenkt. Er trägt den Namen Pascha.

    Wie Diensthundeführer Nemanja Jovanović gegenüber Sputnik sagte, handelt es sich dabei um einen Hirtenhund, der von Gemütsart und Charakter her dem kaukasischen Schäferhund sehr ähnlich sei.

    ​Ihm zufolge kann das Gewicht eines Šarplaninac bis zu 40 Kilo betragen. Er könne etwa 60 Zentimeter groß werden. Der Hund gelte als kraftvoll, besonders wachsam und eigenwillig und werde auch als Wach- und Schutzhund eingesetzt.

    In verschiedenen Jahren hatten Spitzenpolitiker ausländischer Staaten Putin bereits Hunde geschenkt: den bulgarischen Schäferhund Baffi, eine japanische Hündin der Gattung Akita-Inu namens Yume und einen Welpen des turkmenischen mittelasiatischen Schäferhunds mit dem Namen Werny.

    Russlands Präsident Wladimir Putin traf am Donnerstag zu einem eintägigen Besuch in der serbischen Hauptstadt Belgrad ein.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Grenzverletzung verhindert: Su-27 verjagt französische Kampfflugzeuge – Video
    „EU will sich über Gesetz stellen“ – Lawrow über Sanktionen im Fall Nawalny
    „Das System wurde ruiniert“ – Warum häufen sich Umweltdesaster in Russland?
    Tags:
    Welpen, Geschenk, Aleksandar Vučić, Wladimir Putin, Serbien, Russland