10:58 21 April 2019
SNA Radio
    UN-BLauhelmsoldaten in Mali (Symbolbild)

    Angriff auf UN-Friedensmission in Mali – acht Blauhelmsoldaten tot

    © Flickr / United Nations
    Panorama
    Zum Kurzlink
    128111

    Bewaffnete Kämpfer haben am Sonntagmorgen eine Basis der UN-Friedensmission in Mali (MINUSMA) in der Gemeinde Aguelhok im Norden des Landes angegriffen, wobei acht Blauhelmsoldaten ums Leben gekommen sind. Dies geht aus einer Mitteilung der Mission hervor, die auf ihrem Facebook-Account veröffentlicht ist.

    Demnach wehrten die UN-Friedenssoldaten am frühen Sonntagmorgen eine Attacke der Kämpfer ab, die mit gepanzerten Fahrzeugen gekommen waren.

    „Nach vorläufigen Angaben sind acht Blauhelme bei den Kämpfen gefallen, mehrere weitere sind verletzt worden", heißt es in der Mitteilung.

    Die Verwundeten seien in Krankenhäuser der Mission gebracht worden.

    Zuvor hatte die Nachrichtenagentur AFP unter Verweis auf diplomatisсhe Quellen berichtet, bei einem Angeiff von Terroristen auf ein Lager der Vereinten Nationen in Nord-Mali seien vier Friedenssoldaten aus Tschad getötet worden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Neuester französischer Panzerwagen findet sein Ende in Mali — VIDEO<<<

    Die Multidimensionale Integrierte Stabilisierungsmission der Vereinten Nationen in Mali (MINUSMA) war im April 2013 zur Lösung von speziellen Aufgaben im Bereich Sicherheit in Mali gegründet worden. Im Oktober 2018 bestanden die Friedenstruppen in dem Land  aus mehr als 15.000 Soldaten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Blauhelme, Terrorkämpfer, Verletzte, Tote, UN-Blauhelmmission, UN-Friedensmission, Blauhelmsoldaten, Kämpfer, Angriff, Uno, Mali