Widgets Magazine
07:56 22 Juli 2019
SNA Radio
    Eine zerstörte Kaserne nach dem Bombenanschlag auf der afghanischen Militärbasis in Maidan Wardak

    Anschlag auf Spezialkräfte-Basis in Afghanistan: Opferzahl steigt auf über 120

    © REUTERS / Stringer
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1828104

    Bei einem Anschlag, der sich am Montagmorgen in der Provinz Wardak ereignet hat, sind mindestens 120 Beamte der Spezialkräfte Afghanistans ums Leben gekommen. Dies meldet Reuters unter Verweis auf einen Vertreter des Verteidigungsministeriums des Landes.

    Zuvor war berichtet worden, dass ein mit Sprengstoff beladenes Auto in der Provinz Wardak am Montagmorgen explodiert sei. Der Angriff ereignete sich in der Provinzhauptstadt Maidan Shar um 7:00 Uhr Ortszeit.

    „Wir haben Informationen darüber, dass 126 Menschen bei einer Explosion in einem militärischen Ausbildungszentrum getötet wurden”, zitiert die Agentur den Beamten.

    >>>Mehr zum Thema: Autobombe explodiert in Afghanistan – viele Tote und Verletzte<<<

    Laut Medienangaben haben sich die Taliban zu dem Anschlag bekannt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Mehr als ein Dutzend Tote bei Anschlag auf Konvoi in Afghanistan
    40 Tote bei Einsturz von Goldmine in Afghanistan
    Tags:
    Tote und Verletzte, Autobombe, Anschlag, Explosion, Terrorakt, Reuters, Taliban, Afghanistan