09:27 22 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    7872
    Abonnieren

    Mehrere Teilnehmer des unbefristeten Taxifahrer -Streiks, der in Madrid und Barcelona seit dem Montagmorgen andauert, haben gelbe Westen angezogen.

    Die Streikenden fordern die lokalen Behörden dazu auf, das Recht, das die Tätigkeit der Verkehrsdienstleistungsanbieter Uber und Cabify reglementiert, zu vervollkommnen.

    Gelbwesten-Protest in Brüssel, Dezember 2018
    © AFP 2019 / Aris Oikonomou

    Wie eine Sputnik-Korrespondentin vor Ort berichtet, versammeln sich die meisten Streikenden in Madrid vor dem Messegelände Ifema, auf dem am Mittwoch eine der weltweit größten Tourismusmessen, Fitur, eröffnet werden soll. Die Messe ist eine der wichtigsten Veranstaltungen, die in der spanischen Hauptstadt stattfinden, sie wird jährlich von 200.000 Gästen besucht. Daher könnte der Taximangel während der Messe zu einer bösen Überraschung werden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Paris: Polizei setzt Tränengas gegen „Gelbwesten" ein<<<

    Die streikenden Taxifahrer blockieren die umliegenden Straßen in der Nähe des Messegeländes, damit ihr Protest den Behörden nicht entgeht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Syrien veröffentlicht Video von Abwehr eines Terroristenangriffs in Idlib
    „Armselige Kreatur“ – Entrüstung über Hans-Georg Maaßens Äußerungen zu Hanau
    „Merkel muss sich an Gesetze halten“: AfD geht mit Strafanzeige gegen Kanzlerin vor
    „Rettung des letzten Atomwaffenvertrags“ - Appell der Ex-Außenminister Albright und Iwanow
    Tags:
    Gelbwesten, Taxifahrer, Taxi, Streik, Barcelona, Madrid, Spanien