SNA Radio
    Euro-Scheine (Symbolbild)

    „Geldwäsche und Korruption“: EU-Kommission über Verkauf von Pässen besorgt

    CC0
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5539
    Abonnieren

    Die EU-Kommission hat sich über die eventuellen Folgen des Verkaufs von Staatsbürgerschaften und Visa besorgt gezeigt. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Verweis auf eine Studie der Behörde, die am Mittwoch veröffentlicht wurde.

    Demnach können die von EU-Staaten aufgesetzten Programme Geldwäsche und Korruption fördern. Das Problem werde durch die Undurchsichtigkeit einzelner Verfahren und die kaum ausgeprägte Zusammenarbeit zwischen den EU-Mitgliedsländern verschärft. 

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Schon wieder Bulgarien — Illegale Migration durch tausendfachen Verkauf von EU-Pässen — Teil I<<<

    Nach Angaben der Kommission bieten heutzutage Bulgarien, Zypern und Malta ihre Staatsbürgerschaft zum Verkauf an. 800.000 bis zwei Millionen Euro teure Investitionen seien im jeweiligen Land nötig, um einen sogenannten goldenen Pass zu bekommen. Zudem würden 20 EU-Staaten ähnliche Visa anbieten.

    Die EU-Kommission habe keinen Gesetzesvorschlag vorgelegt, um den  möglichen Missbrauch zu bekämpfen. Allerdings werde eine Arbeitsgruppe eingesetzt, die bis Ende des Jahres einheitliche Regeln und Sicherheits-checks für derartige Einbürgerungsprogramme empfehlen solle.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Schon wieder Bulgarien — Illegale Migration durch tausendfachen Verkauf von EU-Pässen — Teil II<<<

    Da ein frischgebackener Staatsbürger eines solches Landes mit einem europäischen Pass in alle anderen EU-Mitgliedsstaaten reisen, sich dort niederlassen und Geschäfte betreiben könne, halte sich die EU-Kommission für das Problem des Verkaufs der Pässe zuständig, obwohl die Vergabe von Staatsbürgerschaften und Dauervisa in die Kompetenz der Mitgliedsstaaten falle.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Korruption, Geldwäsche, Kriminalität, Investitionen, Visa, Verkauf, Pass, EU-Kommission, EU-Länder, EU