17:41 15 Dezember 2019
SNA Radio
    Flughafen Paris-Orly (Archivbild)

    Paris: Flughafen wegen Markenschuhen evakuiert

    © Sputnik / Irina Kalaschnikowa
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2323
    Abonnieren

    Ein verdächtiger elektronischer Gegenstand, entdeckt von den Zollbeamten am Flughafen Paris-Orly im Gepäck einer Frau, ist laut der französischen Zeitung „Parisen“ der Grund dafür gewesen, mehr als 1500 Passagiere zu evakuieren. Zudem haben sich dem Blatt zufolge mehrere Flüge verspätet.

    Aufgefallen war den Beamten das Gepäck einer Passagierin, die mit einer Maschine der Fluggesellschaft Royal Air Maroc nach Casablanca flog. Bei der Inspektion ihres Handgepäcks entdeckten die Zollbeamten einen Gegenstand, der einem Zünder ähnelte. Daher beschlossen sie, auf Nummer sicher zu gehen, und evakuierten zwei Hallen eines Terminals.

    Die eingetroffenen Pionierkräfte stellten fest, dass im Gepäck nichts Gefährliches war. Bei der Inspektion stellte sich heraus, dass es sich bei dem „elektronischen Gerät“ um Leuchtschuhe handelte, die einer Modejournalistin gehörten.

    >> Weitere Sputnik-Artikel: Längste Katze der Welt wird zu Netz-Hit – VIDEO

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Greta Thunberg postet Foto aus überfülltem ICE – Deutsche Bahn reagiert
    Schwimmdock mit stillgelegtem U-Boot in Sewastopol gesunken – Video
    Anomal schön: Seltenes Wolken-Phänomen über Sibirien – Fotos
    „Politiker an die Wand stellen“: Greta Thunberg überrascht mit radikalen Worten
    Tags:
    Gepäck, Zoll, Flugzeug, Paris