00:52 30 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    41820
    Abonnieren

    Am Freitag ist der Frankfurter Südbahnhof wegen eines Polizei-Großaufgebots teilweise gesperrt worden. Nach Medienberichten war zuvor eine Bombendrohung gegen einen ICE eingegangen.

    Konkret wurde der ICE74 betroffen, der zwischen Zürich und Kiel verkehrt. Der Zug mit 500 Fahrgästen wurde laut der „Gießener Allgemeinen“ evakuiert. Gleise 5 und 6 seien gesperrt worden.

    ​Die Sperrung soll bereits aufgehoben worden sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Schwerer Unfall in NRW: Auto erfasst Menschengruppe
    „Zwölf Steuerzahler finanzieren einen Geflüchteten“: AfD zur Zuwanderung – Sputnik hakt nach
    Messerattacke in Kirche von Nizza: Drei Todesopfer bestätigt
    Corona-Politik: „Verstößt gegen alles, was ich über Deutschland gelernt habe“ - Brönners Brandrede
    Tags:
    Bombendrohung, Zug, Frankfurt am Main