06:31 21 November 2019
SNA Radio
    Russischer strategischer Bomber Tu-160

    Russische Tu-160 über Arktis versetzen USA und Kanada in Angst

    © Sputnik / Maxim Tumanov
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3740318
    Abonnieren

    Die USA und Kanada haben am Samstag im Zusammenhang mit dem Flug von russischen strategischen Bombern Tu-160 über der Arktis ihre Kampfjets aufsteigen lassen. Das teilte das Nordamerikanische Luft- und Weltraum-Verteidigungskommando (NORAD) auf Twitter mit.

    Demnach starteten die US-Kampfjets von einer Luftwaffenbasis in Alaska.

    „Ein Radarfrühwarnflugzeug E-3 AWACS, zwei Jagdflugzeuge F-22 und zwei Jäger CF-18 haben zwei russische strategische Bomber Тu-160 Blackjack (nach Nato-Klassifikation) identifiziert, die in die Erkennungszone der kanadischen Luftabwehr geflogen sind“, so das Kommando.

    Dabei bestätigte NORAD, dass die russischen Kampfjets im internationalen Luftraum geblieben seien und die Grenzen anderer Staaten nicht verletzt hätten.  

    Tu-160 (Archivbild)
    © Sputnik / Ewgenij Odinokow
    Zuvor hatte das russische Verteidigungsminister mitgeteilt, dass zwei strategische Schwenkflügel-Überschall-Bomber Tu-160 am Samstag einen planmäßigen 15- stündigen Flug über den Neutralgewässern des Nordpolarmeeres, der Laptewsee, der Barentssee und der Karasee unternommen hätten.

    Wie es heißt, hätten die Flugzeuge alle gestellten Aufgaben erfüllt und das Nachtanken in der Luft trainiert.

    Die Piloten der russischen Fernfliegerkräfte absolvieren laut dem Verteidigungsministerium regelmäßig Flüge über den neutralen Gewässern der Arktis, des Nordatlantiks, des Schwarzen Meeres, des Kaspischen Meeres und des Pazifiks. Alle Flüge werden streng gemäß den internationalen Gesetzen für die Luftraumnutzung ausgeführt, ohne die Grenzen anderen Staaten zu verletzen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Jäger CF-18, Jagdflugzeug F-22, Überschall-Bomber Tu-160, Nordamerikanisches Luft- und Weltraum-Verteidigungskommando (NORAD), Verteidigungsministerium, Kanada, Arktis, USA, Russland