06:25 07 Juni 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4968
    Abonnieren

    Der Gattin des syrischen Präsidenten, Asma Assad, ist ein Tumor erfolgreich entfernt worden, wie die Kanzlei des Präsidenten verlauten ließ.

    Im August 2018 hatte Assads Präsidentenamt mitgeteilt, dass bei Asma Assad ein bösartiger Tumor der Brust im Frühstadium festgestellt worden sei.

    „Frau Asma Assad setzt die Behandlung gegen die bösartige Geschwulst fort. Die Brustoperation, die in einem Militärspital vorgenommen wurde, ist von Erfolg gekrönt worden“, heißt es in der Pressemitteilung.

    Zum Thema:

    Menschheit per Mikrochips kontrollieren? Bill Gates reagiert auf Vorwürfe
    WHO revidiert ihren Standpunkt zum Tragen von Masken in Corona-Krise
    „Nazi-Goebbels“ oder bester Freund der Juden? Wofür Deutschland Grenell aus US-Sicht danken müsste
    Tags:
    Geschwulst, Tumor, Behandlung, Asma al-Assad, Syrien