15:15 28 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    129363
    Abonnieren

    Der Kapitän des russischen Fischkutters „Nord“ mit Heimathafen auf der russischen Schwarzmeer-Halbinsel Krim, Wladimir Gorbenko, der in der Ukraine festgehalten wird, wird vermisst. Das teilte der Chef des ukrainischen Anwaltsbüros, dessen Mitarbeiter die Interessen Gorbenkos und seiner Crew vertreten, mit.

    „Der Kapitän des Fischkutters „Nord“ wird vermisst. Laut den Verwandten ist Wladimir am vergangenen Samstag gegen Mittag aus dem Haus verschwunden, und niemand hat ihn seitdem gesehen. Er setzt sich mit den Verwandten und Anwälten nicht in Verbindung“, so der Chef des ukrainischen Anwaltsbüros, Maxim Mogilnizkij, auf Facebook.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Ex-Diplomat: Ist freie Schifffahrt in Straße von Kertsch in Gefahr?<<<

    Demzufolge verschwindet der Kapitän nicht zum ersten Mal. „Im April 2018 haben Mitarbeiter des ukrainischen Geheimdienstes SBU unmittelbar von Bord des Schiffes ‚Nord‘ entführt, das im Hafen von Mariupol beschlagnahmt wurde. Allerdings haben die Anwälte bereits fünf Stunden später von seinem Verbleib Bescheid gewusst. Wie Sie sehen, haben wir sehr ernste Gründe für Sorgen“.

    Der Anwalt vermutete, dass das Verschwinden Gorbenkos eine Provokation sei, und äußerte die Hoffnung, der Kapitän sei am Leben und gesund. Er forderte jeden, der Informationen über sein Schicksal hat, auf, sie dem Anwaltsbüro mitzuteilen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: „Dialog möglich“: Russische Seeleute kehren aus ukrainischem Gewahrsam heim<<<

    „Ich verdränge beunruhigende Gedanken über mögliche Provokationen seitens entweder der Rechtschutzbehörden oder Vertreter radikaler Organisationen. Denn das wäre jenseits des Vernünftigen“.

    Am 25. März 2018 hatten die ukrainischen Grenzschutzbeamten im Asowschen Meer den russischen Fischkutter „Nord“ (mit Heimathafen auf der Krim) wegen angeblicher Verletzung der ukrainischen Grenze aufgebracht.

    Am 8. Oktober hatte die ukrainische Staatsanwaltschaft die Anklageschrift gegen den Kapitän des Schiffes „Nord", Wladimir Gorbenko, an ein Appellationsgericht von Kiew gerichtet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Mord an iranischem Atomphysiker: US-Geheimdienst hält Israel für schuldig — NYT
    Tanker prallt gegen Kaimauer im Hamburger Hafen - Augenzeugen-Video
    Polnische und deutsche Сorona-Skeptiker protestieren in Frankfurt an der Oder: Gegendemo erwartet
    Streit um Bundeswehreinsatz gegen türkisches Schiff: EU-Geheimdokument bringt neue Details ans Licht
    Tags:
    Fischer, Beschlagnahme, Festnahme, Grenze, Fischkutter Nord, Schwarzmeer-Halbinsel Krim, Asowsches Meer, Mariupol, Russland, Ukraine