09:37 04 April 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    284917
    Abonnieren

    Der Bürgermeister der ukrainischen Hauptstadt, Witali Klitschko, ist in Österreich in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Laut seiner Pressesekräterin Oksana Sinowjewa soll er in der Klinik der Stadt St. Johann in Tirol behandelt werden.

    Wie die Pressesekrätirin mitteilte, ist der Ex-Boxweltmeister und Kiews Bürgermeister bereits am 26. Januar direkt vom Weltwirtschaftsforum in Davos in die österreichische Klinik gebracht worden.

    „Witali Klitschko wird derzeit in Österreich untersucht und behandelt. Er hat eine akute Verschlechterung einer alten Rückenverletzung“, so die Sprecherin gegenüber der ukrainischen Online-Ausgabe LIGA.net.

    Unklar bleibt, wann Klitschko wieder seiner Tätigkeit als Bürgermeister von Kiew voll aufnehmen kann.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: „Betrunkener Poroschenko“: Klitschko fällt auf russischen Telefonstreich nicht herein<<<

    Wie das Portal berichtet, hatte Klitschko sich diese Verletzung bereits im Jahr 2007 zugezogen, als er sich auf einen Boxkampf mit dem Amerikaner Jamil McCline in München vorbereitete.

    Der Kampf mit McCline wurde damals verschoben, Klitschko wurde operiert.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Klitschko als Kiewer Bürgermeister: Was halten Ukrainer von seiner Arbeit? – Umfrage<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    USA fangen Berliner Bestellung für Schutzmasken ab – Bericht
    Russisches Fachpersonal beobachtet merkwürdige Todesfälle in Lombardei – Zeitung
    „Unsere Zahlen sind Unsinn“ – Deutscher Chef des Weltärztebundes über Corona-Krise
    Tags:
    Krankenhaus, Verletzung, Witali Klitschko, Österreich, Kiew, Ukraine