22:19 05 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    151137
    Abonnieren

    Bei einem Luftangriff der US-angeführten Koalition in der syrischen Provinz Deir ez-Zor sind mindestens acht Menschen ums Leben gekommen, wie die Nachrichtenagentur Sana meldet.

    Bei der erneuten Aggression der internationalen Koalition mit den USA an der Spitze wurden laut Sana acht Menschen getötet. Dabei handelt es sich um drei Frauen und fünf Kinder. Der Vorfall ereignete sich demnach in der Stadt Baghouz in der syrischen Provinz Deir ez-Zor. Die Nachrichtenagentur gab aber nicht an, wann genau es zu dieser Attacke gekommen war.

    Die US-geführte internationale Koalition fliegt regelmäßig Angriffe auf Ortschaften in der syrischen Provinz Deir-ez-Zor unter dem Vorwand, den demokratischen Kräften Syriens bei der Bekämpfung der Terrormiliz „Islamischer Staat“ zu helfen.

    Syrische Medien hatten mehrfach Opfer unter den Zivilisten sowie den Einsatz weißen Phosphors durch die US-geführte Koalition bei ihren Luftangriffen gemeldet.

    Die USA und ihre Verbündeten führen seit 2014 Militäroperationen in Syrien und dem Irak gegen Terroristen. Dabei agieren sie ohne Zustimmung der Regierung in Damaskus.
    US-Präsident Donald Trump hatte am 19. Dezember 2018 den sofortigen Beginn des Rückzugs der 2000 US-Soldaten aus Syrien verkündet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Verlieren Regierung und Medien ihre Glaubwürdigkeit? Unionsfraktions-Vize über Doppelmoral bei Demos
    Ein „Zehner-Club“ gegen China: Kann das gut sein für Europa?
    Stadt in Trümmern: Schreckliche Bilder nach Mega-Explosion in Beirut
    Nach Großdemos in Berlin: Steinmeier ermahnt das Volk, verstößt aber selbst gegen Corona-Regeln
    Tags:
    US-Koalition, Tote, Luftangriff, Deir ez-Zor, Syrien