11:56 08 Dezember 2019
SNA Radio
    ARD-Standort in Berlin

    ARD-Doku macht Adresse von Kanzler Kurz ausfindig

    CC BY 2.0 / Kai Wegner / ARD Hauptstadtstudio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    7164
    Abonnieren

    Mit ihrer neuen Dokumentation hat die ARD die Wohnadresse von Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz aus Versehen öffentlich gemacht. Über die Sicherheitspanne berichtet am Donnerstag der „Standard”.

    Die am Montagabend ausgestrahlte Doku zeigt demnach den ÖVP-Chef auf seinem Arbeitsweg. Die Aufnahmen machen es möglich, die Wohnadresse des Kanzlers mithilfe der so genannten Geolocation herauszufinden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Kurz nennt Voraussetzung für Verschiebung des Brexit<<<

    Der Fernsehbeitrag zeigt laut dem Bericht zwar keine Hausnummer und kein Klingelschild, man sieht aber die umliegenden Gebäude und wird darüber informiert, dass Kurz in einem „Reihenhaus in Meidling” wohnt.

    Nach „Standard”-Angaben hat das Österreichische Innenministerium die Aufnahmen nicht überprüft.

    Im Bundeskanzleramt reagierte man gelassen. In einer schriftlichen Stellungnahme gegenüber der Agentur APA hieß es: „Selbstverständlich werden relevante Themen an die zuständige Sicherheitsbehörde weitergeleitet, die entsprechend der gesetzlichen Grundlagen tätig wird“.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Kurz bestätigt volle Unterstützung für libysche „Einheitsregierung“<<<

    Personenschutz und Objektschutz erfolge dabei auf der Grundlage des Sicherheitspolizeigesetzes im Sinne einer von den Sicherheitsbehörden zu treffenden Gefährdungseinschätzung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    MiG kündigt Bau von vernetzten High-Speed-Drohnen an
    Georgier-Mordfall in Berlin: AKK regt weitere Maßnahmen gegen Moskau an
    Italienischer Sender verschiebt Ausstrahlung von Interview mit Assad – Syrien empört
    Tags:
    Adresse, Panne, Doku, Sebastian Kurz, Österreich