13:20 04 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    81069
    Abonnieren

    Türkische Marinetaucher haben vor der Küste des Landes Berichten zufolge ein deutsches U-Boot wiedergefunden, das im Zweiten Weltkrieg versenkt worden war. Das Wrack der 1944 untergegangenen U-23 wurde am Donnerstag im Schwarzen Meer vor Agva nordöstlich von Istanbul entdeckt.

    Die U-23 sei eines von mehreren U-Booten gewesen, die in den 1940er Jahren in Einzelteilen über Autobahnen, den Nord-Ostsee-Kanal, die Elbe und die Donau nach Rumänien gebracht worden seien, berichtet „Stern“ unter Berufung auf türkische Medien.

    Ihr Transport über das Festland sei nötig gewesen, weil ihnen die Schifffahrtswege wie der türkische Bosporus versperrt worden seien.

    Im Schwarzen Meer wurde die wieder zusammengesetzte U-23 als Teil der neu aufgestellten 30. U-Boot Halbflottille gegen sowjetische Schiffe eingesetzt. Einige Boote — auch die U-23 — wurden 1944 auf Befehl von Großadmiral Karl Dönitz von ihren Kapitänen versenkt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Grenzdurchbruch aus Ukraine: Bewaffnete Gruppe will nach Russland eindringen
    Österreichs Kanzler Kurz: Migranten „importierten“ Corona-Fälle durch Heimatbesuche
    Journalisten von Sputnik und Baltnews in Lettland festgenommen – Moskau kritisiert scharf
    Nato 2030 – Neue Strategie gegen ein “anhaltend aggressives Russland“
    Tags:
    U-Boot, Schwarzes Meer, Istanbul, Türkei, Deutschland