19:54 15 August 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3397
    Abonnieren

    Im Norden und Mittleren Westen der USA herrschte in den vergangenen Tagen brutaler Frost – stellenweise waren Temperaturen von deutlich unter minus 30 Grad Celsius gemessen worden. Die Bürger verzweifelten jedoch nicht und nahmen die Situation mit Humor – so entstand im Internet ein Flashmob namens „Eishosen“.

    Die Internet-Nutzer stellen in der Kälte nasse Jeans, Hosen und Overalls aus. Wenn die Kleiderstücke gefroren sind, werden mit ihnen verschiedene Kompositionen geschaffen, und in den sozialen Netzwerken tauchen unter dem Hashtag #frozenpants komische Fotos von ihen auf.

     

     

    So hat die Kampfsportakademie zum Beispiel einen Kimono in einer Duellszene eingefroren.

     

    Auf dem offiziellen Instagram-Account des Scheriff-Büros in Chisago County (US-Bundesstaat Minnesota) erschien dagegen das Foto einer gefrorenen Polizeiuniform.

     

     

    Am Wochenende können die Menschen in den USA Tauwetter erwarten – allerdings nur vorübergehend. Nächste Woche soll es nach Angaben des Wetterdienstes schon wieder sehr kalt werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Lukaschenko: Russische Hilfe für Weißrussland vereinbart
    Telefonat Putin – Lukaschenko: Kreml teilt Einzelheiten mit
    Waffenembargo gegen Iran: USA werden „vor nichts haltmachen“
    Proteste in Weißrussland: Lukaschenko will Lage mit Putin besprechen
    Tags:
    Kältewelle, Flashmob, USA