12:21 22 April 2019
SNA Radio
    Ein Auto auf einer Autobahn (Archiv)

    Schwerer Unfall auf A3: Retter erreichen Opfer wegen fehlender Rettungsgasse zu Fuß

    © AFP 2019 / Julian Stratenschulte / dpa
    Panorama
    Zum Kurzlink
    165137

    Bei einem Unfall auf einer Autobahn muss eine Rettungsgasse für die Sanitäter gebildet werden, im Notfall kann das über Leben und Tod entscheiden. Doch genau das passiert immer seltener auf deutschen Autobahnen, wie auch nun erneut auf der A3.

    Wie die Feuerwehr Königswinter mitteilte, mussten Sanitäter 500 Meter mit ihrer Ausrüstung zu Fuß zum Unfallort auf der A3 bei Hennef-Dambroich in Fahrtrichtung Köln laufen, weil die PKW- und LKW-Fahrer vor ihnen keine Rettungsgasse gebildet hatten.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Bundesregierung erteilt allgemeinem Tempolimit auf Autobahnen eine Absage<<<

    Die Helfer seien dadurch nur sehr schwer zum Unfallort gelangt. An dem Unfall am Freitag seien drei Lastwagen mitbeteiligt gewesen. Ein Fahrer war in seiner Kabine eingeklemmt und war schwer verletzt.

    Bei ihrem Marsch zum Unfallort hätten die Einsatzkräfte noch versucht, vor allem die Lastwagenfahrer dazu zu bewegen, ihre Fahrzeuge auf den Seitenstreifen zu fahren und so eine Rettungsgasse freizumachen.

    Am Ende konnte der Schwerverletzte wegen dieser enormen Verzögerungen erst nach eineinhalb Stunden aus dem Führerhaus befreit und in ein Krankenhaus gebracht werden.

    Problem immer gravierender

    Das Problem der fehlenden Rettungsgassen wird nach Angaben der Polizei immer gravierender. Dem versuchen die Behörden mit harten Strafen zu begegnen, darunter empfindliche Geldbußen, Punkte in Flensburg und Fahrverbote.

    Trotzdem bleibt das Problem bestehen. Nach einer Umfrage des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) vom vergangenen Herbst haben die Menschen nur in knapp 16 Prozent von 96 betrachteten Fällen spontan Platz für die Rettungsgasse gebildet.

    In mehr als einem Drittel der Einsätze hätten Fahrer das erst nach einer Aufforderung gemacht. In mehr als 20 Prozent der Fälle sei die Aufforderung der Rettungskräfte gar ignoriert worden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: ADAC-Vize erläutert seine Sicht auf Autobahn-Tempolimit<<<

    Für die entsprechende Umfrage wurden 96 Berichte über Einsatzfahrten im Juli und August 2018 ausgewertet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Rettungsgasse, Krankenwagen, Autobahn, Rettungswagen, Unfall, A3