10:28 21 April 2019
SNA Radio
    Ein Auto fährt durch Schneelandschaft (Symbolbild)

    Winterchaos is back: Warnung an Autofahrer, Chaos in Dresden, Lawinenabgang im Süden

    © Sputnik / Alexander Krjaschew
    Panorama
    Zum Kurzlink
    221945

    Das Winterchaos scheint nach einer kleinen Verschnaufpause wieder zurück zu sein. Am Sonntag sollen vor allem im Süden Deutschlands bis zu 20 Zentimeter Neuschnee fallen. Die Folge: glatte Straßen, Lawinengefahr und Flugausfälle.

    Der Winter scheint wieder mit voller Stärke zurück zu sein. Im Süden Deutschlands kann es zu Lawinen kommen. Bei einem Lawinenabgang im Ostallgäu sind bereits zwei Menschen leicht verletzt worden.

    Laut Polizeiangaben hatte eine Lawine am Tegelberg bei Schwangau eine 56-jährige Frau und ihren 52 Jahre alten Ehemann erfasst. Die beiden konnten sich aus eigener Kraft befreien.

    >>>Mehr zum Thema: Glatteis führt zu Verkehrschaos in Deutschland<<<

    Das angrenzende Skigebiet war nach Medienberichten nicht von der Lawine betroffen.

    In Dresden haben die Schneemassen ebenfalls für Chaos gesorgt. Der Flughafen der Stadt musste bis einschließlich 22 Uhr alle Flüge streichen. Die ankommenden Flüge sollen laut MDR nach Leipzig und Schönefeld umgeleitet werden.

    In der bayerischen Landeshauptstadt München mussten rund 160 Verbindungen gestrichen werden. Ebenfalls kommt es am Flughafen Leipzig/Halle zu Verspätungen.

    Auch Autofahrer müssen Vorsicht walten lassen. Obwohl die Winterdienste dauerhaft im Einsatz sind, um die Straßen vom Schnee zu befreien, wird erhöhte Unfallgefahr gemeldet.

    Ein Sprecher der Polizei in Chemnitz warnte: „Es schneit seit dem frühen Morgen ununterbrochen.“ Allein im Bereich der Polizeidirektion hätten sich seit den Morgenstunden rund 70 Unfälle ereignet.

    >>>Mehr zum Thema: Winters Bruder: Wetter oder Russen am „Schneechaos“ schuld? Sputniknutzer uneins<<<

    Die Polizeidirektion in Dresden zählte bis zum Nachmittag gar 90 Unfälle. Für einen Sonntag sei das sehr viel, so ein Polizeisprecher.

    Das Wetterchaos könnte bis in die Nacht andauern, denn laut dem Deutschem Wetterdienst (DWD) wird der Schneefall bis in die Nacht anhalten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Schnee, Lawine, Flüge, Flughafen, Chaos, München, Bayern, Dresden