14:02 27 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    165233
    Abonnieren

    Dem Messenger-Riesen WhatsApp, der im Leben vieler Menschen zu einem unverzichtbaren Medium zum Austausch von Nachrichten, Bildern und kurzen Videos geworden ist, steht im Februar dieses Jahres eine grundlegende Änderung bevor. Das schreibt Franken.de am Sonntag.

    Demnach lief am 1. Februar 2019 eine Vereinbarung aus, die Facebook mit den Gründern des Messenger-Dienstes getroffen hatte. Sie sieht vor, WhatsApp werbefrei und kostenfrei zu belassen. Das heißt, dass Facebook dann Werbung als Text, Bild oder Video an die User ausrollen kann.

    Wie Techblogs WABetaInfo berichtete, ist die Basis für Werbeanzeigen im Code von WhatsApp schon seit Oktober vorhanden. Zulässig sei ein Modell wie etwa bei Instagram, so das Portal. Dort werde die Werbung zwischen den Bildern ausgespielt.

    Wie es weiter heißt, sollten bei WhatsApp die Anzeigen im Statusbereich der App ausgeleuchtet werden. Dort könnten Nutzer Fotos und Videos verbreiten, die nach 24 Stunden automatisch gelöscht würden.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „EU will sich über Gesetz stellen“ – Lawrow über Sanktionen im Fall Nawalny
    Grenzverletzung verhindert: Su-27 verjagt französische Kampfflugzeuge – Video
    Tesla feuert Projektleiter in Brandenburg: Wegen unbezahlter Wasserrechnungen?
    Kurvige Influencerin versteckt Kamera in ihren Leggins und filmt heimlich Männer-Blicke – Video
    Tags:
    WhatsApp, Änderung, Franken.de, Techblogs WABetaInfo