Widgets Magazine
03:34 20 Juli 2019
SNA Radio
    Der Forscher Pablo Gallina vor den Dinosaurier-Skeletten

    Überreste bisher unbekannter Dino-Art in Argentinien entdeckt

    © AFP 2019 / Juan Mabromata
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1381

    In der argentinischen Region Patagonien hat ein Forscher-Team um Pablo Gallina fossile Überreste einer bislang unbekannten Dinosaurier-Art gefunden. Geprägt ist sie laut dem Portal phys.org vor allem durch scharfe Rückenstacheln.

    Das neu entdeckte Tier, das der Dinosauriergruppe Dicraeosauridae zugeordnet wird, erhielt demnach den Namen Bajadasaurus pronuspinax.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Polen: Überreste eines riesigen Vorläufers des Menschen gefunden<<<

    „Wir glauben, dass diese langen und scharfen Stacheln an Hals und Rücken von Bajadasaurus zur Abschreckung von Raubtieren dienten“, sagte Gallina. Wie die Forscher vermuten, waren die Stacheln von einer schützenden Keratinhülle, ähnlich wie die Hörner vieler Säugetiere, umschlossen. „Wir denken, wenn die Stacheln nackte Knochenstrukturen oder nur von Haut bedeckt gewesen wären, dann wären sie durch einen einzigen Schlag oder einen Tierangriff gebrochen worden“, fügte Gallina hinzu.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Zeitgenossen der Dinosaurier lebend gefunden<<<

    Nach Berechnungen der Forscher könnten die Dornfortsätze unter anderem zur Wärmeregulierung gedient haben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Entdeckung, Forscher, Dinosaurier, Argentinien