07:32 03 April 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    115915
    Abonnieren

    Der wegen seines Nachnamens in der Schule drangsalierte Schüler einer sechsten Klasse Joshua Trump hat eine Einladung zur Rede des US-Präsidenten zur Lage der Nation erhalten. Während der Veranstaltung nickte er aber ein und wurde schnell zu einem Internet-Star.

    Die britische Zeitung „The Daily Mail“ veröffentlichte eine Aufnahme, auf der das eingeschlafene Kind während der Rede des US-Staatschefs Donald Trump zu sehen ist.

    Vielen Menschen in den sozialen Netzen ging der elfjährige Joshua ans Herz. Manche Nutzer, die den amtierenden Präsidenten kritisch bewerten, fanden in dem Knaben einen Geistesverwandten.

    „Diesen Trump kann ich unterstützen“, schrieb der US-Schauspieler Brian Tyler Cohen.

    ​„Ist er der beste Mensch mit dem Nachnamen Trump? Höchstwahrscheinlich ist es so“, vermutete die Schriftstellerin Molly Jong-Fast.

    „Willkommen beim Widerstand, Joshua Trump“, scherzte ein anderer User.

    ​„Während der Rede zur Lage der Nation waren wir alle Joshua Trump“, witzelte eine Frau.

    Joshua Trump wohnt im Bundesstaat Delaware und ist mit dem US-Präsidenten nicht verwandt, wurde aber wegen des gleichen Nachnamens in der Schule verspottet und gemobbt. Deswegen erhielt er eine Einladung zur Rede zur Lage der Nation von der First Lady Melania Trump, die sich gegen Mobbing einsetzt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Unsere Zahlen sind Unsinn“ – Deutscher Chef des Weltärztebundes über Corona-Krise
    Russisches Fachpersonal beobachtet merkwürdige Todesfälle in Lombardei – Zeitung
    Keine Infektion über Türklinken und zu viele Spekulationen – Virologe zu Corona-Krise
    Tags:
    Rede, Spaß, Schüler, Video, Schlaf, Präsident, Weißes Haus, US-Kongress, Melania Trump, Donald Trump, USA, Washington