Widgets Magazine
23:37 16 Oktober 2019
SNA Radio
    US-Staatssekretär Mike Pompeo kündigt den Ausstieg seines Landes aus dem INF-Vertrag an

    Karte mit „gespaltener Türkei“: Pompeo bringt türkische Nutzer in Rage

    © AFP 2019 / Eric Baradat
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2426122
    Abonnieren

    Mit seinem jüngsten Tweet über Venezuelas Krise hat US-Außenminister Mike Pompeo unter Nutzern in der Türkei für harsche Kritik gesorgt. Grund war eine sehr ungewöhnliche Landkarte in seinem Posting.

    Pompeo fügte seinem Beitrag einen animierten Clip bei, der die wachsende Unterstützung für Venezuelas selbsternannten Übergangspräsidenten Juan Guaido in verschiedenen Ländern zeigt.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Venezuela: Trump unterstützt Opposition – wie weit kann eine Intervention gehen?<<<

    Dabei stimmt aber etwas mit der Abbildung der Türkei nicht: Auf der Karte scheint es, als ob das Land in zwei durch eine Grenze voneinander getrennte Teile gespalten wäre.

    Die Panne, zu der man sich im US-Außenministerium offenbar nicht äußern wollte, löste einen richtigen Shitstorm unter Twitter-Usern aus. Viele schrieben als Reaktion, Washington könne von einer Spaltung der Türkei nur „träumen”.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Pompeo hofft auf Venezuelas Unabhängigkeit von Kuba und Russland<<<

    Andere schlugen vor, Pompeo zurück in die Schule zu schicken, damit er Geographie lerne.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Twitter, Beitrag, Juan Guaido, Mike Pompeo, Türkei, Venezuela, USA