Widgets Magazine
05:43 19 August 2019
SNA Radio
    Mi-38

    Test von Mi-38 bei extremer Kälte gefilmt – VIDEO

    © Foto: Russian Helicopters
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 1400

    Experten des Moskauer Mil-Hubschrauberwerkes haben auf dem Flughafen „Mirny“ und auf dem Flugfeld „Nakyn“ in der Autonomen Republik Sacha (Jakutien) im fernöstlichen Sibirien einen Hubschrauber vom Typ M-38 bei extrem niedrigen Temperaturen getestet. Ein Video davon wurde auf YouTube veröffentlicht.

    Die Maschine stieg bei minus 45 Grad in die Luft auf.

    Dem Test wohnten insgesamt etwa 70 Fachleute — Ingenieure, Techniker und Testpiloten — bei. Der Mi-38 war im auseinandergenommenen Zustand mit einem Transportflugzeug A-124-100 nach Jakutien gebracht worden.

    Zuvor wurde mitgeteilt, dass die Maschine bereits 57 Testflüge, darunter 49 in Jakutien, absolviert habe. 

    Die Tests hätten die Arbeitsfähigkeit aller Systeme und Aggregate des Bordkomplexes und der Sicherheits- und Rettungsausrüstungen nach dem Ausfrieren des Helikopters bestätigt.

    Der Mi-38 ist für die Beförderung von Passagieren, von Gütern in der Kabine und an der Außenaufhängung, aber ebenso für den Einsatz bei Such- und Rettungsoperationen sowie für die flugtechnische Versorgung von Arbeiten am Schelf bestimmt und kann auch als fliegendes Lazarett eingerichtet werden.

    Der neue russische Hubschrauber Mi-38 ist im Jahr 2016 in Serie gegangen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Kälte, Test, Hubschrauber, Mi-38, Youtube, Russland