08:46 29 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6236120
    Abonnieren

    Das von dem US-Unternehmen SpaceX entwickelte Triebwerk Raptor, das im Projekt des wiederverwendbaren Transportsystems BFR (Big Falcon Rocket) eingesetzt werden soll, hat den Rekord des russischen Raketentriebwerks RD-180 bezüglich des Drucks in der Verbrennungskammer gebrochen. Dies teilte der Gründer von SpaceX, Elon Musk, am Montag mit.

    „Heute hat Raptor den Kennwert (des Drucks in der Verbrennungskammer – Anm. d. Red.) von 268,9 bar (ungefähr 265,4 Atmosphären – Anm. d. Red.) erreicht, was den bisherigen Rekord des grandiosen russischen RD-180 gebrochen hat“, schrieb Musk auf seinem Twitter-Account.

    ​Laut dem russischen Unternehmen NPO Energomash, das das Flüssigkeitsraketentriebwerk RD-180 entwickelte, beträgt das Druckniveau in der Brennkammer des russischen Triebwerks 261,7 Newton pro Quadratzentimeter (ungefähr 253,3 Atmosphären – Anm. d. Red.).

    Ende Dezember 2018 hatte Musk die Konstruktion des russischen Raketentriebwerks RD-180 als „brillant“ bezeichnet.

    Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hatte zuvor erklärt, die USA würden hart daran arbeiten, auf die RD-180-Triebwerke verzichten zu können.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Europa als „Gaskammer von Soros”: Ungarischer Museumsleiter nennt Polen und Ungarn „die neuen Juden”
    MDR rätselt über „russischen Osten“ - Ostdeutscher kommentiert: „Das Sagen haben leider die ...“
    Mord an iranischem Atomphysiker: US-Geheimdienst hält Israel für schuldig — NYT
    Von Russen für Russland-Film gefeiert: Deutscher über seine Erlebnisse im „riesengroßen Mysterium“
    Tags:
    Triebwerk, Rekord, Raketentriebwerk RD-180, SpaceX, Elon Musk, USA