12:48 17 Juni 2019
SNA Radio
    Der Entertainer Wolfgang Lippert (Archiv)

    Millionen mit Bitcoins? Wolfgang Lippert offenbar Opfer von Fake News

    © AP Photo / Matthias Rietschel
    Panorama
    Zum Kurzlink
    41080

    2,3 Millionen Euro soll der Ex-TV Star mit Bitcoins gemacht haben. Diese Meldung verbreitet sich in den vergangenen Tagen im Internet. Jetzt stellte Lippert die Sache auf seiner Facebook-Seite klar.

    Angeblich hat Wolfgang Lippert (66), der früher unter anderem „Wetten, dass…“ moderierte, mit Hilfe der Kryptowährung Bitcoin 2,3 Millionen Euro Gewinn gemacht. Angeblich verrät der Moderator „beim Frühstücksfernsehen, wie das geht!“. Diese Meldung verbreitete sich in den vergangenen Tagen im Internet. Lippert stellt bei Facebook klar: Es handelt sich nicht nur um eine Falschmeldung, sondern sogar um Betrug.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: „Spiegel“, Hitler-Tagebücher und Sharon-Stone-Interviews: Die größten „Fake News“<<<

    Die Meldung erschien auf einer Homepage, die den Online-Auftritt der „Bild“-Zeitung nachahmt. Die Seite wirbt für sich mit dem Banner der Zeitung. Wörtlich heißt es: „MEIN GELD – Das Finanz-Portal von BILD.“

    Hinter der Seite steckt aber nicht die „Bild“, sondern offenbar Betrüger. Nach Angaben des „Nordkuriers“ führt die Seite zu Links. Wenn man diese anklickt, soll man wie Wolfgang Lippert Geld mit Hilfe von Bitcoins machen. Dafür müsse ein „anfänglicher Mindestbeitrag von 250 Euro“ eingezahlt werden.

    Wolfang Lippert schreibt dazu: „NEIN, das ist kein Artikel von der „Bild“, sondern sogenannter „fabricated content“ – eine gefälschte Webseite, täuschend echt nachgemacht, mit nur einem Ziel: ahnungslosen Lesern das Geld aus der Tasche zu ziehen.“

    Der Moderator warnt seine Facebook-Freunde, nicht auf die Masche hereinzufallen, und verweist auf einen Link, der das Vorgehen der Betrüger erklärt.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Erstmals seit 2017: Bitcoin fällt unter 4000 US-Dollar<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Betrug, Gewinn, Kryptowährung, Fake-News, Bitcoin, Facebook, Deutschland