06:01 30 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6215
    Abonnieren

    Britische Forscher haben festgestellt, dass Menschen im Alter von 16 und von 70 Jahren sich am glücklichsten fühlen. Darüber berichtet die Zeitung „The Guardian“ unter Berufung auf die jüngste Studie der Resolution Foundation, die sich für die Verbesserung des Lebensstandards von Familien mit niedrigem Einkommen einsetzt.

    Laut einer siebenjährigen Studie empfinden die Menschen im Alter von 16 und von 70 Jahren eine größere Zufriedenheit mit ihrem Leben und das größte Selbstwertgefühl, schreibt die Zeitung. Dagegen fühlen sich besonders ängstlich und unruhig Menschen im Alter zwischen 25 und 55 Jahren. 

    >>>Mehr zum Thema: Glück auf sowjetische Art: Worüber man sich in der Sowjetunion freute<<<

    Als wichtigste Kriterien des Wohlbefindens nennen Wissenschaftler gute Gesundheit, Job und Partner. Eine große Rolle spielen auch Alter, Einkommen und eigene Unterkunft. 

    >>>Mehr Artikel: Forscher beweisen: Alzheimer ist ansteckend<<<

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Feuerball rast am Himmel über West-Japan hinweg - Video
    MDR rätselt über „russischen Osten“ - Ostdeutscher kommentiert: „Das Sagen haben leider die ...“
    Russlands Verteidigungsminister zu AKKs „Position der Stärke“ – „Auftritt eines Grundschulmädchens“
    Europa als „Gaskammer von Soros”: Ungarischer Museumsleiter nennt Polen und Ungarn „die neuen Juden”
    Tags:
    Gesundheit, Glück, Alter, Studie, Forschung, Resolution Foundation