06:40 29 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2733
    Abonnieren

    Unweit von den Salomonen im Südpazifik ist internationalen Medienberichten zufolge das Wrack des amerikanischen Flugzeugträgers „USS Hornet“ entdeckt worden. Der Flugzeugträger war Ende Oktober 1942 von japanischen Kampfflugzeugen angegriffen worden. Im Netz tauchten bereits entsprechende Aufnahmen auf.

    Die „USS Hornet“ wurde demnach vom Forschungsschiff „R/V Petrel“ des Microsoft-Mitgründers Paul Allen gefunden. Das Wrack befindet sich in einer Tiefe von mehr als 5300 Metern.

    ​Der pensionierte Konteradmiral Samuel Cox sagte gegenüber dem TV-Sender CNN, dass man das gekenterte Schiff nicht stören dürfe, weil es als „heiliger Boden“ gelte. Von den 2200 Menschen, die sich an Bord befunden hatten, fanden dort 140 Seeleute ihre letzte Ruhestätte.

    ​Am 26. Oktober 1942 wurde die knapp 266 Meter lange und 45 Meter breite „USS Hornet“ in der Nähe der Santa-Cruz-Inseln von japanischen Kampfflugzeugen angegriffen und schwer beschädigt. Einen Tag später wurde das Schiff von japanischen Begleitzerstörern versenkt. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    MDR rätselt über „russischen Osten“ - Ostdeutscher kommentiert: „Das Sagen haben leider die ...“
    Mord an iranischem Atomphysiker: US-Geheimdienst hält Israel für schuldig — NYT
    Streit um Bundeswehreinsatz gegen türkisches Schiff: EU-Geheimdokument bringt neue Details ans Licht
    Norwegen begeistert von Russlands ökologischem „Weihnachtsgeschenk“
    Tags:
    Schlacht, Wrack, Fund, Flugzeugträger, USS Hornet, Zweiter Weltkrieg, Japan, USA