21:11 25 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2127
    Abonnieren

    Eine Autobombenexplosion in dem indischen Bundesstaat Jammu und Kashmir hat am Donnerstag mindestens 18 Menschenleben gefordert, wie indische Medien berichten.

    Wie der Sender NDTV am Donnerstag präzisiert, ist die Zahl der Toten infolge des Anschlags auf 40 gestiegen.

    Die Explosion betraf einen Bus der indischen bewaffneten Polizei auf einer Autobahn im Süden von Kashmir. Laut neuen Meldungen von ABP News starben mindestens 18 Militärs.

    Wie die Zeitung „The Kashmir Press” mitteilte, wurden 13 schwerverletzte Menschen in ein Armeekrankenhaus gebracht.

    Laut ABP News bekannte sich die in Kashmir operierende Terrormiliz Jaish-e-Mohammed zu dem Anschlag.

    Zuvor war von zwölf Toten berichtet worden.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Bei einer „Nowitschok“-Vergiftung wäre Nawalny nach 10 Minuten tot – Entwickler
    „Manchmal kriegt man das Schiff nicht mehr rum“: Kann Deutschland Corona-Kollaps verhindern?
    Erstmal kollektiv schießen – Was macht die Nato mit der ukrainischen Armee?
    Tags:
    Tote und Verletzte, Autobombe, Explosion, Terrorakt, Kashmir, Indien