Widgets Magazine
07:51 19 August 2019
SNA Radio
    US-Raketenabwehrsystem Patriot

    Oopsie! Google Maps enthüllt „dunkle Militärgeheimnisse“ Taiwans

    © Sputnik / Igor Zarembo
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5636

    Der Online-Kartendienst Google Maps hat auf seinen neuen 3D-Karten Standorte mehrerer Militärbasen von Taiwan für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht – einschließlich Raketenbasen, auf denen US-Flugabwehrsysteme Patriot stationiert sind. Dies berichtete die Online-Version der Tageszeitung South China Morning Post.

    Demnach wurden für vier Großstädte in Taiwan, nämlich Taipeh, New Taipeh, Taoyuan und Taichung, dank der verbesserten Satellitenkartierung bessere Bilder sowie eine dreidimensionale Darstellung angeboten. Die Bilder zeigen nun sogar die Typen und Modelle der Raketen. Dies gilt unter anderem auch für die bisher geheime Patriot-Raketenbasis in Ankeng sowie für die Verteidigungsinfrastruktur im Büro für Nationale Sicherheit und im Militäraufklärungsdienst).

    ​Der Nachrichtensender Focus Taiwan berichtete unter Verweis auf einen anonymen Beamten der  Verteidigungsbehörde, die Bilder könnten veraltet sein, da das Militär seine Einrichtungen häufig verlagere, „um sie zu verbergen und den Feind zu täuschen". 

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Google macht seine Position zum Krim-Status deutlich<<<

    Laut Taiwans Verteidigungsminister, Yen Te-fa, wurde eine Gruppe gebildet, die zur Gewährleistung der nationalen Sicherheit mit Google kooperieren und nach geeigneten Anpassungen suchen soll. Reguläre militärische Operationen seien in diesem Zusammenhang nicht beeinträchtigen worden, behauptete er.

    Ein Beamter des taiwanesischen Verteidigungsministeriums äußerte gegenüber der South China Morning Post, das Militär würde nicht nur Google auffordern, die Standorte unscharf zu machen, sondern auch an der Verbesserung der Tarnung von Militärobjekten arbeiten.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: So entdeckt man die Geheimnisse des Pentagons — auch ohne russische Hacker<<<

    Taiwan war bereits mit einer Enthüllung seiner militärischen Einrichtungen durch Google konfrontiert. Im Jahr 2016 hatte Taiwan den Internetriesen gebeten, einen Teil der Insel Taiping Dao (auch Itu Aba genannt) im Südchinesischen Meer, wo eine Befestigungsanlage gebaut wurde, auf den Karten von Google Maps verschwommen zu machen.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Flugabwehrraketensystem Patriot, Patriot, Google Maps, Google, USA, Taiwanstraße