11:16 09 Dezember 2019
SNA Radio
    Waldbrand in Tschernobyl-Sperrzone (Archivbild)

    Waldbrand in Sperrzone vom Tschernobyl-Reaktor ausgebrochen – VIDEO

    © Foto : The State Emergency Service of Ukraine
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4339
    Abonnieren

    In der Tschernobyl-Sperrzone sind am Sonntag im Wald etwa fünf Hektar trockenes Gras in Brand geraten. Das berichtete die ukrainische Zivilschutzbehörde auf ihrer Webseite.

    „In der Sperrzone brennt der Wald“, so die Behörde.

    Wie es heißt, sei die Feuerwehr um 15.40 Uhr MEZ alarmiert worden. Der Brand sei auf dem Gelände des Forstwirtschaftsbetriebes „Ditjatkowskoje“ unweit der Ortschaft Bytschki entstanden.  

    Im Einsatz seien 18 Feuerwehrleute und drei Fahrzeuge.

    Die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl ereignete sich am 26. April 1986 in Block vier des Kernkraftwerks nahe der ukrainischen Stadt Prypjat. Auf der siebenstufigen internationalen Bewertungsskala für nukleare Unfälle wurde sie als erstes Ereignis der Kategorie GAU (Größter anzunehmender Unfall) eingeordnet.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russische Militärs rücken in ehemalige „Hauptstadt“ des IS ein
    Proteste wegen Gipfels im Normandie-Format: Demonstrierende bauen Zeltlager in Kiew auf
    „Spiegel“ prophezeit WTO-Ende in kommenden Tagen
    Russische Nordflotte wird Arktis mit Flugabwehrschirm versehen