22:20 20 April 2019
SNA Radio
    Rapper 50 Cent

    Nach Instagram-Posting: Polizist soll Mord an Rapper 50 Cent gefordert haben

    © AFP 2019 / FREDERIC J. BROWN
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 172

    Emanuel Gonzales, ein Polizist aus Brooklyn, soll seine Kollegen aufgefordert haben, den Rapper 50 Cent zu erschießen, falls sie ihn sähen. Das teilte die Zeitung „The New York Daily News“ am Montag mit.

    Demnach hatte der Polizist im vergangenen Sommer erfahren, dass 50 Cent zu einer Boxveranstaltung in Bronx erwartet wird. Er soll seine Kollegen gegen den Rapper aufgestachelt haben.

    Etwas später erklärte Gonzales, er habe den Rapper nicht überfallen wollen. Es sei nur ein Witz gewesen.

    ​Wie es weiter heißt, hatte der Polizist einen Monat zuvor wegen eines Postings des Rappers auf Instagram eine Beschwerde bei der Polizei eingereicht.

    50 Cent soll in seinem Posting Gonzales gedroht haben. Allerdings löschte er später seine Publikation und begründete sie damit, der Polizist habe seinen Freund, den Besitzer des Clubs „Love and Lust“, erpresst.

    Die New Yorker Polizei habe nun interne Ermittlungen gegen den Beamten eingeleitet. Solange solle er allerdings noch im Einsatz bleiben.

    Laut einem Vertreter des Rappers ist er besorgt über das Geschehen.

    „Ich nehme diese Bedrohung sehr ernst und werde mit meinem Anwalt über zukünftige rechtliche Schritte sprechen“, schrieb 50 Cent auf Instagram. „Das Traurige ist, dass der Mann noch immer Dienstmarke und Waffe trägt.“

    50 Cent, bürgerlich Curtis James Jackson III, ist ein US-amerikanischer Gangsta-Rapper und Schauspieler. Er hat mehrere Millionen Platten verkauft. Sein Leben wurde in „Get Rich or Die Tryin’“ verfilmt.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Aufruf, Mord, Posting, Instagram, Zeitung The New York Daily News, Rapper 50 Cent, USA